„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit.“ Dieser Anfangssatz aus einem der Psalmgedichte von Hanns Dieter Hüsch (1925 – 2005) ist das Motto des Reformationsjubiläums der Evangelischen Kirche im Rheinland.

mehr

Wie kam die Reformation ins Rheinland?

Link zu der Seite des Vereins "Geschichte: begreifen"

Reformationsjubiläum 2017

Auf dieser Seite werden alle Aktivitäten im Kirchenkreis An Nahe und Glan rund um das Jubiläumsjahr der Reformation 2017 veröffentlicht

Wie kam die Reformation ins Rheinland?

Die Internetseite „Reformation im Rheinland“ beleuchtet in kurzen Filmen die regionalen Besonderheiten der Reformation auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland. Wie es dazu kam, dass Nikolaus Faber Pfingsten 1526 in der Schlosskirche Meisenheim (Foto) den ersten lutherischen Gottesdienst feierte. Das Projekt wurde für den Einsatz in Schulen, Konfirmandenunterricht und Erwachsenenbildung konzipiert. Der Autor und Filmemacher Hellmut Schlingensiepen, der das von der Landeskirche geförderte Projekt im Auftrag vom Verein „Geschichte:begreifen“ konzipiert hat, hat in den letzten Monaten viele Interviews geführt. Die Onlinepräsenz, die in den nächsten Monaten immer weiter wachsen wird, ist jetzt mit ersten Inhalten online gegangen: www.reformation-rheinland.de/#/   

„Luther“ (2003) / Filmabend

29.10.2016 Markuskirche, Bad Kreuznach, 19 Uhr

Reformationsgottesdienst

"man mus ...die mutter jhm hause, die kinder auff der gassen, den gemeinen man auff dem marckt drumb fragen, und den selbigen auff das maul sehen, wie sie reden, und darnach dolmetzschen."

31.10.2016 / Pauluskirche, Bad Kreuznach / 19 Uhr  

„Wer war Martin? “ Für Kids von 7-12 Jahren / CVJM

31.10.2016 / Gutenberg / 17-21 Uhr

Theaterabend

„ER NYMBT KEIN BLAT FÜRS MAUL“ – zu Gast bei Martin Luther.

Launig und schwärmerisch, polternd, hellsichtig und weltweise lässt sich der große Reformator im privaten Kreise über Gott, Tod, Teufel und die ganze Welt aus.  Schauspieler: Christian Klischat (Staatstheater Darmstadt und div. Filmrollen),  Regie: Götz Brandt  (u.a. Redakteur vom ZDF)

1.11.2016 / Johanneskirche, Bad Kreuznach/ 19.30 Uhr

Gespräch beim Wein

Martin Luther – Gründer einer neuen Kirche oder Entdecker alter Wahrheiten der einen Kirche? -
Ein Blick auf den Reformator aus katholischer Sicht
Priv.-Doz. Dr. habil. Alexander Nawar , Priester, Deutsch- und Religionslehrer, Habilitation über Gottesdiensttraditionen evangelisch-lutherischer Landeskirchen;  Ökumenereferent des Bistums Mainz; Lehraufträge an der Theologischen Fakultät der Frankfurter Goethe-Universität sowie am Ketteler-Kolleg in Mainz
25.11.16 / Johanneskirche, Bad Kreuznach / 19.30Uhr

Allianzgebetswoche

„EINZIGARTIG“:

Christus allein, die Bibel allein, die Gnade allein, der Glaube allein

  • Montag, 9.Januar /17 Uhr / Elisabeth-Jäger-Haus
  • Dienstag, 10.1. / 19.30 Uhr / Brothaus, Männerabend
  • Mittwoch, 11.1. / 16 Uhr / Seniorenzentrum Sophie-Scholl
  • Mittwoch, 11.1. / 19.30 Uhr / Brücke, Dürerstraße
  • Donnerstag, 12.1. / 19.30 Uhr / Liebenzeller Gemeinschaft
  • Freitag, 13.1. / 19.30 Uhr / Baptisten, Jugendabend
  • Samstag, 14.1. / 9.30 Uhr / Matthäus, Frauenfrühstück
  • Sonntag, 15.1. / 10.30 Uhr Matthäuskirche, Abschlussgottesdienst

„Marilyn Monroe schreibt an den Papst- Briefe zwischen Himmel und Hölle“

Wenn Marilyn Monroe persönliche Briefe an den Papst schreibt, was schreibt sie da?

Und was schreibt Papst Johannes XXIII. ihr zurück?

Vorleser: Ekkehard Lagoda, Gitarrist: Rolf Burket

13.01. 2017 / Markuskirche,Bad Kreuznach / 19 Uhr

„Ein neues Lied wir heben an!“

Lieder der Reformation im Wandel der Zeit zum Mitsingen und Zuhören

29.01.2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach / 17 Uhr  

Bei Luthers zu Tisch - Luthers Tischreden und Abendessen

„Ein Stück Wasser oder Bier vertreibt den Durst, ein Stück Brot den Hunger, Christus vertreibt den Tod“ -:

bei Luthers zu Tisch- Luthers Tischreden und Abendessen (um Anmeldung wird gebeten: Pfrn .Ute Weiser, Tel. 62587)

03.  Februar 2017 / Johanneskirche, Bad Kreuznach / 19 Uhr

„Bildung verändert alles!“

OKR Klaus Eberl, Schulen der Stadt, Referat und Diskussionsrunde:

Bildung ändert alles! - Impulsreferat und Podiumsdiskussion 

Mittwoch, 15. März 2017, 19 Uhr, Pauluskirche, Bad Kreuznach

 Unser Anliegen ist es, mit dieser Veranstaltung einerseits in den Focus zu rücken, dass der Bereich Bildung durch die Reformation sehr starke Impulse bekam, andererseits sollen Bildungsfragen und -konzepte unserer Tage in den Blick kommen, die hinausgehen über die binnenkirchliche und religionspädagogische Sicht.

Mitwirkende auf dem Podium:
Anna Dicke, Schulleiterin des Lina-Hilger-Gymnasiums
Pfarrer Klaus Eberl, Oberkirchenrat, Leiter der Abteilung IV Bildung im Landeskirchenamt der Ev. Kirche im Rheinland
Dr. Stephanie Hubig, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
Dieter Koch-Schumacher, Schulleiter der IGS
Sophie Sondhelm
Schülerinnen und Schüler
N.N.
Cindy Rink, Kantorin

Zu dieser Veranstaltung, die die Sparkasse großzügig unterstützt, laden die Ev. Kirchengemeinde Bad Kreuznach und die Sparkasse Rhein-Nahe unter dem bekannten Label „Reden bei Paulus“ gemeinsam ein.

Jugendgottesdienst "Reformation"

19.03.2017 / Markuskirche, Bad Kreuznach / 19 Uhr

LUTHERS JUDENFEINDSCHAFT - VORTRAG VON PFARRER I. R. WOLFGANG PIECHOTA UND PFARRER CHRISTIAN WENZEL

Martin Luthers Verhältnis zu den Juden beschreibt ein Vortrag, der sich um eine historische Einordnung seiner judenfeindlichen Äußerungen bemüht, die Auswirkungen bis ins 20. Jahrhundert hatten. Sind seine maßlosen Beschimpfungen aus den letzten Lebensjahren Entgleisungen im Alter und Krankheit? Oder sind es konsequente Gedankengänge seiner Theologie, die sich von scheinbar freundlichen Anfängen im Lebenslauf zuspitzen? Darf man Luthers Judenfeindschaft kleinreden?

Wolfgang Piechota, früherer Schulreferent der Kirchenkreise an der Nahe, arbeitet ehrenamtlich mit in der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Bad Kreuznach. Er ist Beauftragter für Synagogenführungen und Schulkontakte.

Christian Wenzel, Pfarrer in Bad Sobernheim, ist Synodalbeauftragter für das christlich-jüdische Gespräch.

 

Termin: MITTWOCH / 22. MÄRZ / 19 UHR Bad Kreuznach Dietrich-Bonhoeffer-Haus Kurhausstraße 6

„Buchkunst- Auf dem Weg zur Lutherbibel“

Eröffnung der Ausstellung im Markuszentrum

09. April 2017 / Markuskirche, Bad Kreuznach

Eröffnung des rheinland-Pfälzischen Kultursommers

Buntes Kulturfest in Bad Kreuznach und auf der Ebernburg, z.B.: 

Freitag: Luther in Brass, Paulus

Sonntag: Festgottesdienst mit dem Präses der EKiR Manfred Rekowski

05. - 07. Mai 2017 Pauluskirche, Bad Kreuznach

VERANSTALTUNGSREIHE 500 JAHRE REFORMATION - TORE ZUR FREIHEIT - ANDACHTSREIHE - AUF EIN WORT

FREITAG / 12. MAI / 18.00 Uhr / DR. ANDRÉ BORSCHE 

Hargesheim/Evangelische Kirche/Kirchstraße 13

 

ANDACHTSREIHE  - AUF EIN WORT

Wir bitten engagierte und kritische Christinnen
 und Christen aus der Region auf die Kanzel, um ausgehend von der Jahreslosung das Wort zu ergreifen. „Dem Volk aufs Maul schauen“, zuhören, was die Gläubigen zu sagen haben, und mit ihnen ins Gespräch kommen, war ein Anliegen der Reformation, damit Kirche und Verkündigung lebendig bleiben.
 Im Mittelpunkt der Andacht steht die Predigt des Gastes, auf die der jeweilige Ortspfarrer oder die Ortspfarrerin eine biblische Antwort gibt.
 Im Anschluss ist die Gemeinde zum Gespräch eingeladen. 

Gemeinsames Gemeindefest Ev. Kirchengemeinde und Matthäuskirchengemeinde rund um die Pauluskirche

14.05.2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach

Ökumenisches Gemeindefest in Kirn

Am Pfingstmontag 2017, dem 5. Juni, feiert die Evangelische Kirchengemeinde Kirn, zusammen mit ihrer katholischen Schwestergemeinde St. Pankratius ein ökumenisches Gemeindefest mitten in Kirn.

Um 10. 30 Uhr wird ein Ökumenischer Festgottesdienst in der katholischen Kirche stattfinden mit einem großen gemeinsamen Chor.

Dann pilgern wir durch die Innenstadt und treffen uns am Ev. Gemeindezentrum,

um das anschließende Fest gemeinsam zu feiern.

Der Abschluss wir so gegen 17 Uhr sein.

 Motto des Tages: „Gemeinsam Feuer und Flamme…“

Festanlass ist das 10 jährige Jubiläum der Partnerschaftsvereinbarung der beiden Kirner Kirchengemeinden und das Reformationsjubiläum, das bewusst als ökumenisches „Pfingstfest“ begangen werden soll. 

27.01.2017 - vd

Mittwochsmusiken, Reformation und Beharrlichkeit

14.06.-16.08.2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach / jeweils 16.25-17.00 Uhr

Kindermusical Martin Luther von Gerd-Peter Münden

Opulentes Kindermusical - Mit Kulissen, Kostümen und viel Musik!

 

Mitwirkende:

Kinderchor Bunte Töne (Leitung: Sabine Lagoda)

Amadeus-Singschule (Leitung: Cindy Rinck)

Kinderchor Mozart 19 (Leitung: Sabine Vinke)

Kinderchorprojekt Becherbach (Leitung: Mechthild Mayer

Kammerorchester an der Nahe

 

Termine:

17. Juni 2017 / 16.00 Uhr / Pauluskirche Bad Kreuznach

18. Juni 2017 / 15.00 Uhr / Dorfgemeinschaftshaus Heimweiler

Eintritt frei – Spenden erbeten

Sponsor: Kultursommer Rheinland Pfalz

Gefördert mit Mitteln der Evangelischen Jugend im Rheinland und der Evangelischen Kirche im Rheinland

Veranstalter: Kirchenkreis an Nahe und Glan

„Kreuz und Quer- Spaziergang durch Reformation und Gegenreformation in Bad Kreuznach“

in Zusammenarbeit mit der GuT

30. Juni 2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach / 18 Uhr

Weitere Termine:
28.7.2017 / 18 Uhr / Pauluskirche 
25.8.2017 / 18 Uhr / Pauluskirche
9.9.2017 / 18 Uhr / Pauluskirche

Luthers Lieblingstexte der Bibel

Predigtreihe in der Pauluskirche, Bad Kreuznach, jeweils 9.30Uhr

9. Juli /16. Juli /23. Juli /30.7.2017 

LUTHER – MITMACHEN VORPROGRAMMIERT - Konzert für Kinder und Erwachsene

Der christliche Liedermacher Jörg Sollbach präsentiert mit seinen Gitarren und seiner Stimme eine musikalische Reise mit Texten und Liedern zu Martin Luther und der Reformation. Begleitet wird er von seiner Handpuppe Fridolin, die in das Gewand des Reformators schlüpft. Zwei verschiedene Konzert- programme für Kinder und Erwachsene laden mit Mitmachen und Mitsingen ein.

Mitmach-Konzert für Kinder: FREITAG / 25. AUGUST / 15 UHR Bad Kreuznach Dietrich-Bonhoeffer-Haus Kurhausstraße 6

Konzert für Erwachsene: FREITAG / 25. AUGUST / 20 UHR Bad Kreuznach Dietrich-Bonhoeffer-Haus Kurhausstraße 6

Olivia Drummer, „Jazz meets Classik - Jazzkonzert zur Reformation“

02.09.2017 / Matthäuskirche, Bad Kreuznach

VERANSTALTUNGSREIHE 500 JAHRE REFORMATION - TORE ZUR FREIHEIT - ANDACHTSREIHE - AUF EIN WORT

FREITAG / 08. September / 18.00 Uhr / MONSIGNORE STEPHAN WAHL / Bad Kreuznach-Winzenheim  / Evangelische Lukas-Kirche / Hintere Grabenstr. 8  

ANDACHTSREIHE  - AUF EIN WORT

Wir bitten engagierte und kritische Christinnen
 und Christen aus der Region auf die Kanzel, um ausgehend von der Jahreslosung das Wort zu ergreifen. „Dem Volk aufs Maul schauen“, zuhören, was die Gläubigen zu sagen haben, und mit ihnen ins Gespräch kommen, war ein Anliegen der Reformation, damit Kirche und Verkündigung lebendig bleiben.
 Im Mittelpunkt der Andacht steht die Predigt des Gastes, auf die der jeweilige Ortspfarrer oder die Ortspfarrerin eine biblische Antwort gibt.
 Im Anschluss ist die Gemeinde zum Gespräch eingeladen. 

Reformationsfest in und rund um die Becherbacher Kirche

Am Samstag, den 09. September 2017 wird in Becherbach in Zusammenarbeit
mit der Verbandsgemeinde Kirn-Land 500 Jahre Reformation in und rund um
die Becherbacher Kirche
gefeiert!

Um 13.30 Uhr besteht die Möglichkeit, sich den Film "Luther" im Gemeindehaus in Becherbach anzuschauen. Daran anschließend folgt ein buntes Treiben rund um die evangelische Kirche: ein Gaukler sorgt für abwechslungsreiche Unterhaltung, die Lichtenberger Burgmannen geben Einblicke in das leben der Ritter und zeigen Schaukämpfe, Handwerker stellen ihre Arbeit vor, eine Märchenerzählerin liest und vieles mehr.

Mit einem Gottesdienst um 18.00 Uhr und der Predigt im Stile des Reformationszeitalters werden den Besuchern die religiösen Denkmuster und Vorstellungen der Epoche nahegebracht. Die daran anschließende, aus vier Szenen bestehende Theateraufführung im Kirschgarten beschreibt den ereignisgeschichtlichen Verlauf der Reformation in Verbindung mit der Person Martin Luthers. Die Szenen greifen Ereignisse wie etwa die Begegnung Luthers mit dem Teufel oder sein Auftreten vor dem Kaiser auf dem Wormser Reichstag auf. Zum Abschluss des Festes steht eine mittelalterliche Feuershow auf dem Programm.

Für das leibliche Wohl sorgen die Becherbacher Vereine.

„95 Thesen für eine andere Welt“ - Theaterprojekt der Evangelischen Jugend

Reformation bedeutet Erneuerung und Veränderung. Mit seinen 95 Thesen zum Ablasshandel hat Martin Luther eine neue Zeit eingeläutet. Jugendliche stellen sich die Frage: Geht das heute überhaupt noch? Verändern wir die Welt oder verändert sie uns? Junge Leute wollen die Welt gestalten und brauchen dazu Kraft, Mut und Vertrauen. Ihre Gedanken fließen in eine eigene Produktion ein.

Leitung:Julia Hahn, Theaterpädagogin und Regisseurin Roy Müller, Produktdesigner und Bühnenbildner Anika Weinsheimer, Ev. Jugend An Nahe und Glan

Aufführungen:

HARGESHEIM: SA / 16. SEPTEMBER / 18 UHR Evangelisches Gemeindehaus, Schlesienstraße 3

BAD SOBERNHEIM: SA / 28. OKTOBER / 18 UHR Evangelische Matthiaskirche, Kirchstraße 8

BAD KREUZNACH: SA / 18. NOVEMBER / 18 UHR Evangelische Pauluskirche, Kurhausstraße 2

Außerdem Mitwirkung bei der Veranstaltung des Kirchenkreises „Tore zur Freiheit“ in der Schlosskirche Meisenheim am 31. Oktober / 17 Uhr.

Das Projekt wird unterstützt von der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Stiftung Jugend der Sparkasse Rhein-Nahe und dem Landesjugendring Rheinland-Pfalz

Hier stehe ich und kann nicht anders?

Unser Sunday special 2017 ist einer von 95 Gottesdiensten an 95 ungewöhnlichen Orten, die die Ev. Kirche im Rheinland im Jubiläumsjahr der Reformation ausgeschrieben hat.

Unser ungewöhnlicher, sicher einmaliger Ort ist der EKiR ist das Museum für Puppentheaterkultur in der Hüffelsheimer Straße 5 in Bad Kreuznach

Termin:  24. September 2017, 16 Uhr

Mitwirkende:
Pfarrerin Elfi Decker-Huppert und Gottesdienstteam
Museumsleiter Markus Dorner
Die A-capella-Band  VIVA  VOCE

 

VIVA VOCE machen Musik. Allein mit ihren Stimmen.

Windsbacher Chorknaben sind sie schon lange nicht mehr. Und auch das Boygroup-Image ist Schnee von gestern. Längst hat sich VIVA VOCE in der deutschsprachigen Kultur- und Theaterwelt als große a-cappella-Band etabliert. Vox-Pop nennen die fünf Stimmkünstler ihren unverwechselbaren Stil, der zu 100% mundgemacht ist. Nein, diese Band braucht keine Instrumente. Allein ihr gesangliches Können, vereint mit dem gegenwärtig vielseitigsten Vokal-Perkussionisten, sorgt für ein unvergessliches Musikerlebnis. 

500 Jahre Reformation - .... auf Luthers Spuren in Thüringen

Gemeindefahrt zu Lutherstätten

7.-10. September 2017    

Anlässlich des besonderen Reformationsjubiläums findet im Jahr 2017 eine Gemeindefahrt zu den bekannten Lutherorten in Thüringen statt. Von der Wartburg über Wittenberg und Eisleben -  die zahlreichen Sonderausstellungen zum Jubiläumsjahr stehen im Fokus der Besichtigungen.

Geplant ist die Fahrt von Donnerstag, 07. September 2017 bis Sonntag, 10. September 2017.   

Die Ausschreibung mit dem ausführlichen Reiseprogramm erfolgt im Gemeindebrief im Januar 2017.  

VERANSTALTUNGSREIHE 500 JAHRE REFORMATION - TORE ZUR FREIHEIT - ANDACHTSREIHE - AUF EIN WORT

FREITAG / 22. September / 18.00 Uhr / KARIN HOFMANN / Meisenheim / Evangelische Schlosskirche / Schlossplatz 

 

ANDACHTSREIHE  - AUF EIN WORT

Wir bitten engagierte und kritische Christinnen
 und Christen aus der Region auf die Kanzel, um ausgehend von der Jahreslosung das Wort zu ergreifen. „Dem Volk aufs Maul schauen“, zuhören, was die Gläubigen zu sagen haben, und mit ihnen ins Gespräch kommen, war ein Anliegen der Reformation, damit Kirche und Verkündigung lebendig bleiben.
 Im Mittelpunkt der Andacht steht die Predigt des Gastes, auf die der jeweilige Ortspfarrer oder die Ortspfarrerin eine biblische Antwort gibt.
 Im Anschluss ist die Gemeinde zum Gespräch eingeladen. 

Kinderbibelwoche „Mit Martin auf Entdeckertour“ mit Familiengottesdienst am 15.10.2017

9.-13.10./15.10.2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach /  9.30 Uhr

Ev. Kinder-und Jugendarbeit Ev. Kirchengemeinde

Festgottesdienst zur Reformation

31.10.2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach

Festgottesdienst am Reformationstag in Kirn mit Rainer Furch

Ein besonderes Ereignis anlässlich des Reformationsjubiläums ist ein Festgottesdienst am Dienstag, den 31. Oktober 2017 (Reformationstag) um 10.00 Uhr in der Ev. Kirche Kirn.

Wir haben den Schauspieler Rainer Furch aus Kaiserslautern gewinnen können, der uns in einem szenischen Spiel den Kirner Reformator Peter Siegel (1485-1560) im Rahmen des Gottesdienstes näher bringen wird.

Tore zur Freiheit - reformatorische Gedankensplitter

31.10.2017 / Meisenheim / 17.00 Uhr

ZENTRALE VERANSTALTUNG DES KIRCHENKREISES - TORE ZUR FREIHEIT - GEDANKENSPLITTER ZUM REFORMATIONSJUBILÄUM

Wir tauchen ein in die Zeit der Reformation, deren Anfänge für unsere Region in Meisenheim liegen, und spannen einen Bogen bis in unsere Tage. Historische Gestalten begegnen uns, ebenso Menschen aus unserer Mitte. Sie öffnen uns Tore zur Freiheit, hinter denen die Gedanken der Reformation aufblitzen.

Mitwirkende:

  • Projektgruppe Reformation der Kirchengemeinde Weinsheim-Rüdesheim
  • Mehrgenerationenprojekt der Kirchengemeinde Kirn
  • Flüchtlingsinitiative der Kirchengemeinde Gebroth-Winterburg
  • Villa Pari des Bodelschwingh-Zentrums Meisenheim
  • Schulbühne, Projektchor und Zirkus-AG des Paul-Schneider-Gymnasiums
  • Theaterprojekt der Evangelischen Jugend An Nahe und Glan
  • Posaunenchor Windesheim-Guldental

500 Jahre Reformation - Reformationskantaten / Joh. Sebastian Bach

500 Jahre Reformation - KONZERT

31.10.2017 - Reformation - 20 Uhr Ev. Matthiaskirche Bad Sobernheim / Nahe  

01.11.2017 - Allerheiligen - 18 Uhr Katharinenkirche Oppenheim / Rhein

500 Jahre ist es her -  das historische Ereignis, das in Europa eine neue Zeit eingeläutet hat.  

Nach einem halben Jahrtausend wird nun der Vorabend des Allerheiligentages 1517 wieder lebendig, an dem der Augustinermönch und Hochschullehrer sich mit einer Veröffentlichung am Schwarzen Brett der Wittenberger Schlosskirche an die Professoren, Studenten und Bürger der Stadt wandte, die am Allerheiligen-Morgen alle zur Kirche kommen würden. Dreiundhalb Jahre später schon stand der Augustinermönch mit seiner einsamen Gewissensentscheidung in Worms vor Kaiser und Reich. Legendär sind die Worte: „Hier stehe ich ...!“ - gegen die damals 1.500 Jahre alte vom Papst geführte Weltkirche. Grundlage der Zeitenwende sind die 95 Thesen des Dr. Martinus Luther vom 31. Oktober 1517 am Vorabend von Allerheiligen.

Dieser Tag wurde seit jeher mit eigenen musikalischen Kompositionen bedacht. Der Becherbacher Brückenchor würdigt die Bedeutung des Jubiläums mit Reformations-Kantaten von Johann Sebastian Bach. Bachs eindrucksvolle Kantate Gott der Herr ist Sonn und Schild, zum Reformationsfest 1725 in Leipzig komponiert, ist von Wärme und Glanz der Hörner und Flöten geprägt, während der Thomaskantor zehn Jahre später das zum 31. Oktober ausgewählte reformatorische Trutzlied Ein feste Burg ist unser Gott mit dem strahlenden Klang von drei Trompeten orchestrierte.

Die Kantate Singet dem Herrn dagegen entstand zum 200. Jahrestag des Augsburger Bekenntnisses, der Grundlage des neuen, lutherisch inspirierten Glaubens. Und im gleichen Jahr 1730   komponierte Bach die Solokantate Jauchzet Gott in allen Landen.  

Die europaweit bekannt gewordene junge Sopranistin Miriam Feuersinger gestaltet diese höchst virtuose Komposition, die das Gesamtprogramm zu einem wunderbaren Lobpreis aufblühen lässt. Mit dem Barockorchester L’arpa festante, München und vier qualifizierten Solisten bereitet der Becherbacher Brückenchor für die Region an Nahe und Glan und in Oppenheim am Rhein unter der Leitung von Mechthild Mayer ein musikalisches Ereignis vor, das dem bedeutenden Anlass 31. Oktober / 1. November vor 500 Jahren angemessen und seiner würdig ist.

Gott der Herr ist Sonn und Schild / BWV 79
Singet dem Herrn ein neues Lied / BWV 190a
Jauchzet Gott in allen Landen / BWV 51 (1730)
Ein feste Burg ist unser Gott / BWV 80

Countertenor: Andreas Pehl

Tenor: Daniel Schreiber

Bass: Burkhard Mayer

Becherbacher Brückenchor  

L’arpa festante, Barockorchester München

Leitung: Mechthild Mayer

Reformationssymphonie und Lobgesang - Felix Mendelssohn Bartholdy

Kantorei an der Pauluskirche, Kammerphilharmonie Seligenstadt, Solisten

Leitung: Kantorin Cindy Rinck 

05.11.2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach / 17 Uhr    

Musik zum Ewigkeitssonntag

Bachkantate BWV 38 „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“ u.a., Vokalensemble, Leitung: Cindy Rinck

26.11.2017 / Pauluskapelle, Bad Kreuznach / 17 Uhr    

Weihnachtsliedersingen mit Texten und Melodien von Martin Luther

10.12.2017 / Pauluskirche, Bad Kreuznach / 17 Uhr